13. Mrz 2018

London Philharmonic Orchestra | Vladimir Jurowski, Daniil Trifonov

Könnte man die Zutaten für einen garantiert aufregenden Konzertabend ganz frei zusammenstellen, käme dieses Heinersdorff-Konzert dem Ideal schon sehr nah: Eines der besten Orchester der Welt, ein junger Pianist, den das Klassikmagazin concerti erst jüngst als „Hexenmeister“ und „tastenstürmerischen Klangmagier mit Kultstatus“ feierte, ein vor Energie und Kreativität nur so sprühender Dirigent und dazu Werke russischer Komponisten voller Leidenschaft und Spannung. Daniil Trifonov ist mit Sicherheit die Optimalbesetzung für das monumentale Klavierkonzert von Tschaikowsky, das eben nicht nur absolute technische Überlegenheit von seinem Interpreten fordert auch, sondern auch eine tiefe emotionale Durchdringung – für den russischen Meisterpianisten, der Virtuosität niemals als Selbstzweck ansieht, eine Selbstverständlichkeit.

Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23
Strawinsky: "Der Kuss der Fee"


Tonhalle Düsseldorf
Ehrenhof 1
40479 Düsseldorf